News


Unverzichtbare Tradition oder reine Umweltverschmutzung

0 Kommentare

Motion: Behördenlöhne - Wer zahlt, befiehlt.

Im vergangenen Februar wurden in Anwendung des Öffentlichkeitsgesetzes (sGS 140.2) die Löhne der St.Galler Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten in den Ostschweizer Medien veröffentlicht. Damit wurde ein wichtiger Schritt hin zu einer verbesserten finanziellen Transparenz getan. Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Bevölkerung von den mit ihren Steuern finanzierten Löhnen der Gemeindeoberhäupter Kenntnis nehmen kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Löhne in die Hand des Volkes

REFERENDUM ⋅ Heute haben die Stimmbürger zu den Gehältern von Gemeindepräsidenten und Verwaltungsangestellten nichts zu sagen. Die Junge SVP St. Gallen will das ändern.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Verankerung in den Regionen stärken

GRABS/GOSSAU ⋅ Die Junge SVP Kanton St. Gallen hat an ihrer Hauptversammlung den Grabser Kantonsrat Sascha Schmid zum alleinigen Präsidenten bestimmt.

mehr lesen 0 Kommentare

Stimmen und Wählen mit 16

0 Kommentare

Breite Allianz gegen das Energiegesetz

OSTSCHWEIZ ⋅ In den Ostschweizer Kantonen hat sich ein Komitee gegen das Energiegesetz gebildet.

 

Das überparteiliche Komitee gegen das Energiegesetz SG-AR-AI setzt sich aus der IHK St. Gallen-Appenzell, dem Kantonalen Gewerbeverband St. Gallen, Gastro St. Gallen, dem ACS St. Gallen-Appenzell, Swiss Oil Ostschweiz, der FDP Kanton St. Gallen, der SVP Kanton St. Gallen, der SVP Kanton Appenzell Ausserrhoden, der SVP Kanton Appenzell Innerrhoden, der EDU Kanton St. Gallen, der EDU Appenzellerland, den Jungfreisinnigen Kanton St. Gallen und der JSVP Kanton St. Gallen zusammen. Anlässlich einer Medienkonferenz haben die verschiedenen Organisationen heute ihre Argumente dargelegt.

mehr lesen 0 Kommentare

"Eine transparente Faktenauslegung ist nötig"

Es ist leider Tatsache, dass sich die St.Galler Pensionskasse (SGPK) in einem schlechten Zustand befindet. Die Diskussion der anderen Fraktionen, ob eine einmalige Einzahlung von 202, 150 oder 113 Mio. Franken ge­leistet werden soll, ist nicht zielführend und erinnert an einen Bazar. In Wirklichkeit besteht bei der SGPK eine Deckungslücke von über 700 Mio. Franken – und dieses wird mit einer weiteren Senkung des technischen Zinssatzes voraussichtlich weiter ­steigen. Eine reine «Pflästerli-Politik» zu betreiben, wäre daher blanker Hohn für unsere gut arbeitenden Staatsangestellten. Nur eine langfristige Lösung ist den Versicherten der SGPK wirklich dienlich, dazu braucht es zuerst eine transparente Auslegung sämt­licher Fakten. Ich habe daher für Nichteintreten, anschliessend für eine Rückweisung an die Finanzkommission gestimmt.

 

Originalartikel

mehr lesen 0 Kommentare

Kantonsrat will Grenzwacht aufrüsten

ST. GALLEN. Nach dem Ja des Kantonsrates von gestern Dienstag erwarten die Initianten eine rasche Reaktion aus Bern zur St.Galler Standesinitiative.

mehr lesen 0 Kommentare

Grenzschutz und KESB

SENNWALD ⋅ Die Traktanden der Hauptversammlung der SVP Sennwald waren rasch erledigt; die Teilnehmer waren gespannt auf die Ausführungen von Kantonsrat Sascha Schmid.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unabhängige Stelle hilft bei Problemen mit KESB

ST.GALLEN ⋅ Auf Initiative einer Stiftung hat Ende Januar eine unabhängige Anlaufstelle ihre Arbeit aufgenommen. Sie bietet Beratung bei Problemen mit Kesb-Entscheiden und deckt auch die Ostschweiz ab.

mehr lesen 0 Kommentare

Toggenburger wehren sich gegen Post-Abbaupläne

ST. GALLEN/REGION Die St. Galler Regierung soll gegenüber der Post die Anliegen und Interessen der Landbevölkerung sowie der älteren Generation mit aller Klarheit vertreten. Konkret soll sie sich gegen die Schliessung weiterer Poststellen auf dem Land einsetzen. Das fordert Kantonsrat Mirco Gerig (SVP, Alt St. Johann) in einer Interpellation, die er gestern Dienstag im Kantonsrat eingereicht hat. Unter den 37 mit unterzeichnenden Kantonsräten sind sämtliche aus dem Wahlkreis Toggenburg, aus der Region Werdenberg auch Sascha Schmid aus Grabs.

mehr lesen 0 Kommentare

Neuer Anlauf mit einer Standesinitiative

mehr lesen 0 Kommentare

KESB-Verfahren verbessern

mehr lesen 0 Kommentare

Aufstockung des Grenzwachtkorps

Standesbegehren Schmid-Grabs / Hess-Balgach / Huber-Oberriet (48 Mitunterzeichnende):

 

«Aufstockung des Grenzwachtkorps

 

Das Schweizer Grenzwachtkorps sorgt seit jeher für Sicherheit und Stabilität, nicht nur an der Schweizer Aussengrenze, sondern auch im Landesinnern. Darüber hinaus kontrollieren die Mitar- beitenden des Grenzwachtkorps eingeführte Waren und verhindern damit ernsthafte Strafdelikte wie z.B. Schmuggel (Einkaufstourismus, Drogen, Waffen, Menschen usw.). Durch die in den letz- ten Jahren massive Zunahme der Einwanderung und insbesondere auch der illegalen Einwan- derung in den meisten Grenzregionen der Schweiz werden das Grenzwachtkorps und damit auch die Mitarbeitenden des Grenzwachtkorps an ihre Belastungsgrenze gebracht.

mehr lesen 0 Kommentare

Mirco Rossi Präsidiert die SVP

GRABS ⋅ Die Mitglieder der SVP Werdenberg wählten an der HV den wohl jüngsten Vorstand einer Partei im gesamten Wahlkreis.

mehr lesen 0 Kommentare

Lerninhalte via Live-Streaming nicht von Vorteil

ST. GALLEN/GRABS Die Hochschulen im Kanton St. Gallen setzen seit einigen Jahren auf den Einsatz digitaler Vermittlungsmethoden, verzichten aber bewusst auf ein systematisches Live-Streaming von Lehrveranstaltungen. Das schreibt die Kantonsregierung in einer Antwort auf eine Einfache Anfrage von SVP-Kantonsrat Sascha Schmid (Grabs).

mehr lesen 0 Kommentare

Die SVP-Jugend aktiv einbinden

TUFERTSCHWIL Traditionell in der ersten Januarhälfte trifft sich die SVP Toggenburg im Hotel Rössli zum Meinungsaustausch. Geehrt für ihr wichtige Arbeit wurden Toni Brunner und Esther Friedli.

mehr lesen 0 Kommentare

SVP Toggenburg lädt zum Apéro

LÜTISBURG Die SVP Toggenburg lädt zum traditionellen Neujahrsapéro, diesen Freitag, 13. Januar, ab 19.30 Uhr im Restaurant Rössli in Tufertschwil ein. Das Jahr wird mit einem kurzen Rückblick des Präsidenten Mirco Gerig über die wichtigsten Höhepunkte und Themen des vergangenen Kalenderjahres gestartet. Anschliessend gibt es ein feines Fondue. Zum Abschluss gibt es Referate mit Nationalrat Toni Brunner sowie Kantonsrat Sascha Schmid. Die SVP Toggenburg freut sich auf zahlreiche Gäste, insbesondere Neumitglieder und jüngere Generation. (pd)

 

Originalartikel

mehr lesen 0 Kommentare

Klare Ziele zum einjährigen Bestehen

REGION/OBERRIET ⋅ Der Verein Sichere Grenzen im Rheintal (SGiR) feiert sein Ein-Jahr-Jubiläum und lud zur Hauptversammlung. Mit ehrgeizigen Zielen und einem Referat beschenkte sich der Verein gleich selbst.

mehr lesen 0 Kommentare

Klare Ziele zum einjährigen Bestehen

Der Verein Sichere Grenzen im Rheintal (SGiR) feiert sein einjähriges Jubiläum und lädt zur Hauptversammlung. Mit ehrgeizigen Zielen und einem Referat beschenkte sich der Verein gleich selbst.

mehr lesen 0 Kommentare

Ich kann die Haltung der SVP nachvollziehen

GRABS/REGION ⋅ Kantonsrat Sascha Schmid und der Verein Sichere Grenzen im Rheintal fordern den Ausbau des Grenzwachtkorps. Eine Resolution soll das Anliegen unterstützen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schmid: Regierung muss Sparauftrag ernst nehmen

«Es ist zunächst erfreulich, dass für 2017 keine Bezüge aus dem freien Eigenkapital vorgesehen sind. Man darf jedoch nicht vergessen, dass auch im kommenden Jahr 25,6 Millionen aus dem besonderen Eigenkapital bezogen werden, um ein mehr oder weniger anschauliches Resultat präsentieren zu können. Faktisch sprechen wir über ein Defizit von rund 64 Millionen Franken. 

Es gilt ein gutes Auge auf die Übertragung der Spitalimmobilien an die Spitalverbunde zu werfen. Der dabei entstehende ‹ausserordentliche Ertrag› führt zu einer Erhöhung des freien Eigenkapitals, welches regel­mässig für die Schönung von Verlusten herbeigezogen wurde. Es kann nicht sein, dass diese Auf­lösung sogenannter stiller Reserven – eine Aufwertung der Immobilien, ohne dass neue Mittel zufliessen – in den kommenden Jahren als Korrekturmittel für weitere Defizite dienen wird. Die Regierung muss den erteilten Sparauftrag endlich ernst nehmen und zum Beispiel die Plafonierung der Lohnzahlungen an das Staatspersonal unbedingt einhalten.»

 

Originalartikel

mehr lesen 0 Kommentare

Werdenberger in Kommissionen

ST.GALLEN/REGION Am Dienstag, am zweiten und letzten Tag der Novembersession, hat der St.Galler Kantonsrat fünf Kommissionen mit jeweils 15 Mitgliedern bestellt, die sechs Geschäfte vorzubereiten haben. Folgende Mitglieder aus dem Werdenberg und Obertoggenburg gehören ihnen an:

mehr lesen 0 Kommentare

Interpellation: Beschwerdeverfahren für KESB-Opfer verbessern

Zwischen Individuum und Staat herrscht ein bedenkliches Missverhältnis der Kräfte. Unbestrittenermassen arbeiten viele fähige Persönlichkeiten bei den Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden des Kantons St. Gallen. Nichtsdestotrotz passieren regelmässig Fehlbeurteilungen mit teils kostspieligen und verheerenden Konsequenzen für die Betroffenen.

mehr lesen 0 Kommentare

Verschuldung der Jugendlichen verhindern

Der Junge SVP-Kantonsrat Sascha Schmid aus Grabs und FDP-Nationalrat Walter Müller aus Azmoos waren zwei der Gäste an der Session des Jugendparlaments, das heisse Diskussionen führte.

mehr lesen 0 Kommentare

Versorgungssicherheit wahren

Nehmen Sie mich beim Wort: Mir sind die Gefahren und Nebenerscheinungen nuklearer Energie bekannt. Trotzdem glaube ich, dass die Atomenergie neben potentiellen GAUs und strahlendem Abfall der Schweiz noch etwas zu bieten hat.

 

mehr lesen 0 Kommentare

SVP gibt sich neue Statuten

Kaltbrunn Am Mittwoch fand die 96. Delegiertenversammlung der SVP des Kantons St. Gallen statt. Auf der Traktandenliste standen die Parolenfassung für die eidgenössische Abstimmung vom 27. November sowie eine umfassende Statutenrevision.

mehr lesen 0 Kommentare

Jugendsession zu Extremismus, Snus, Verhütung

St. Gallen-Appenzell Extremismus und Verschuldung, aber auch Wehrpflicht, Snus oder Verhütung: Die Themenpalette der 35. Session des Jugendparlaments St. Gallen und beider Appenzell ist reichhaltig. Am Samstag, 5. November, treffen sich im Regierungsgebäude Herisau Jugendliche, um mit Politgrössen und Experten über politische Themen zu diskutieren und Forderungen zuhanden der drei Kantonsregierungen auszuarbeiten. «Das ist dringend notwendig, wenn man die bedenklich geringe Stimmbeteiligung der Jugendlichen bedenkt», heisst es in der Einladung der Veranstalter.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Einfache Anfrage: Streaming an Hochschulen

Technologien, wie das sogenannte „Streaming“, ermöglichen seit geraumer Zeit die Übermittlung von Bild und Ton in Echtzeit über das Internet. Dieses erweist sich nicht nur zur Live-Übertragung von Sportevents oder der Kantonsratssession, sondern auch im Bereich der Hochschulbildung als äusserst nützlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Weltmeister in Tradition und Blasmusik

Seit geraumer Zeit leistet die Knabenmusik der Stadt St. Gallen Beeindruckendes in der Schweizer (Jugend-)Blasmusikszene. Dabei tritt sie stets stolz unter dem traditionellen Namen «Knabenmusik» auf. SP-Frau Christina Fehr-Dietsche kritisiert in ihrem Leserbrief die vermeintliche Ignoranz dieses Namens. 

mehr lesen 0 Kommentare

Nein zum grünen Käfig

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und bestimmt können Sie auf den einten oder anderen Grillabend zurückblicken. Ihren Urlaub haben Sie vielleicht am Meer verbracht und bestimmt haben auch Sie einige Ausflüge mit dem Auto oder dem öffentlichen Verkehr unternommen. Sie mögen exotische Früchte und verzichten nur ungern auf Dauer auf eine gute Flasche Wein oder ein kühles Bier. Ihre Wohnung bietet Ihnen den Platz, den Sie brauchen und die Heizung hält die gute Stube auch im Winter warm.

mehr lesen 0 Kommentare

AHVminus

Wenn Sie heute im Genuss einer AHV-Rente sind, dann gehören Sie zu einer Generation, welche vieles erschaffen hat. Unser Wohlstand wurde über Jahre hart von Ihnen und unseren Vorfahren erarbeitet. Doch was sind diese Errungenschaften wert, wenn Sie nicht an die nächste Generation weitergegeben werden?

Die AHVplus-Initiative versucht mit dreister Augenwischerei die Früchte Ihrer Arbeit zu vernichten. Es ist leider Tatsache, dass immer weniger Menschen im Arbeitsalter für immer mehr Pensionierte bezahlen müssen. Dies erhöht den Druck auf die Renten und führte wiederholt zu Diskussionen über Steuererhöhungen. Eine Annahme würde damit kein Plus, sondern nichts als ein milliardenschweres Minus in der Kasse hinterlassen.

Ihre Generation hätte zwar mehr Rente verdient – würden Sie diese aber tatsächlich bekommen? Fakt ist: Gerade bei den Bedürftigen würden die zusätzlichen Rentenprozente die steuerfreien Ergänzungsleistungen reduzieren. Das steuerbare Einkommen wird damit erhöht, das vermeintliche Plus mutiert wiederum zum Minus.

Stimmen Sie deshalb für eine Schweiz mit Zukunft, mit sicheren und gerechten Renten.  Sagen Sie am 25. September NEIN zur teuren AHVplus-Initiative!

 

-       Sascha Schmid, Kantonsrat, Co-Präsident JSVP SG

mehr lesen 0 Kommentare

Jungpolitiker zur HarmoS-Initiative

Podiumsdiskussion Was halten Jungpolitiker von der Harmos-Initiative? Morgen Dienstag, 19 Uhr, geben im Hofkeller vier Stadtparlamentskandidaten Auskunft: Leo Rüdiger (Juso), Tobias Cozzio (JCVP), Sascha Schmid (JSVP) und Lea Lindemann (Jungfreisinnige). In der Diskussion werden sie gemäss Mitteilung die Harmos-Initiative genau unter die Lupe nehmen. Das Jugendparlament der Kantone St. Gallen und beider Appenzell organisiert den Anlass. (pd/rbe)

mehr lesen 0 Kommentare