Raus aus HarmoS

Die Volksschule des Kantons St. Gallen ist das Fundament unseres Bildungssystems. Egal, ob Ihr Kind Kassier, Schreiner oder Arzt werden wird: Es wird auf seinem Bildungsweg massgeblich durch die Volksschule geprägt worden sein.

 

HarmoS Schule
JA zum Ausstieg aus dem HarmoS-Konkordat!

 

Ein Fundament muss solide sein und erlauben, darauf aufbauen zu können. Das HarmoS-Konkordat scheint für mich genau dieses übergeordnete Ziel zu verfehlen. Mit einem Obligatorium für die Erlernung zweier Fremdsprachen in der Primarstufe werden besonders die Leistungsschwächeren sowie Kinder von Migranten zu sehr vom Wesentlichsten abgelenkt: Die Erlernung der deutschen Sprache. Diese ist matchentscheidend für das Lernen aller weiteren Fächer, da keines ohne die Unterrichtssprache Hochdeutsch auskommt. Ich bin daher der Überzeugung, dass das Erlernen einer Fremdsprache auf der Primarstufe genügt – und die Zweite bis zur Sekundarstufe warten kann.

Unsere Kinder sollen in der Volksschule klar gefordert – aber nicht überfordert werden. Mit dem Ausstieg aus dem HarmoS-Konkordat erlangen wir die Kontrolle über unsere Schulen zurück, um den Lehrplan nach unserem Willen für die kommenden Generationen massschneidern zu können. Ich stimme daher am 25.09.2016 JA zum Ausstieg aus dem HarmoS-Konkordat.

 

       -       Sascha Schmid, Kantonsrat & Co-Präsident JSVP SG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0